Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Junge Ladendiebe besch?ftigen das "Haus des Jugendrechts"

16.11.2020 - 16:32:34

Polizeipr?sidium Westpfalz / Junge Ladendiebe besch?ftigen das ...

Kaiserslautern - Gleich in mehreren Gesch?ften in der Innenstadt hat sich eine Jugendliche aus dem Stadtgebiet illegal "selbst bedient". Die 16-J?hrige wurde am Freitagvormittag in einer Modeboutique in der Fackelstra?e beim Stehlen erwischt.

Bei der Durchsuchung des M?dchens wurde in der Jackentasche ein neuwertiger Slip gefunden, und es stellte sich heraus, dass sie auch einen neuwertigen BH trug. Einen Kassenbeleg konnte sie f?r beide Teile nicht vorweisen - und gab zu, dass die Sachen aus einem anderen Modemarkt stammen. Die weiteren Ermittlungen dort ergaben, dass auch diese Artikel gestohlen wurden.

Dar?ber hinaus kam in der Handtasche der 16-J?hrigen ein P?ckchen Zigaretten zum Vorschein. Dieses wurde - zusammen mit den gestohlenen Sachen - sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls eingeleitet.

Doch damit nicht genug: Weil die Jugendliche w?hrend ihrer "Diebestour" die Schule geschw?nzt hatte, geht auch noch eine gesonderte Meldung an die zust?ndige Beh?rde.

Ebenfalls am Freitag wurden dem Haus des Jugendrechts zwei Kinder gemeldet, die in einem Discounter am Fackelrondell "lange Finger" gemacht hatten. Die beiden 12-j?hrigen Jungen waren am fr?hen Nachmittag von einer Mitarbeiterin beobachtet worden, wie sie Waren aus der Auslage nahmen und unter ihrer Kleidung versteckten. Anschlie?end wollten sie den Markt verlassen, ohne f?r die Sachen zu bezahlen.

Die Mitarbeiterin sprach die beiden Jungs an und verst?ndigte die Polizei. Die Beamten nahmen die Kinder zun?chst mit zur Dienststelle und verst?ndigten von dort aus die Erziehungsberechtigten. |cri

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4764570 Polizeipr?sidium Westpfalz

@ presseportal.de