Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Jugendlichen ausgeraubt - Zwei Verd?chtige in Haft (Reutlingen)

14.10.2020 - 16:07:39

Polizeipr?sidium Reutlingen / Jugendlichen ausgeraubt - Zwei ...

Reutlingen - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft T?bingen und des Polizeipr?sidiums Reutlingen

Wegen des Verdachts des schweren Raubes ermitteln die Staatsanwaltschaft T?bingen und das Kriminalkommissariat Reutlingen gegen zwei Heranwachsende im Alter von 19 und 20 Jahren. Den jungen M?nnern wird zur Last gelegt, am sp?ten Nachmittag des 22. September 2020, gegen 17.30 Uhr, in der Liststra?e einen 16-J?hrigen beraubt zu haben. Die Tatverd?chtigen, bei denen es sich um einen 19 Jahre alten Italiener sowie einen 20-J?hrigen mit deutsch-italienischer Staatsangeh?rigkeit handelt, befinden sich bereits in Untersuchungshaft.

Am 22. September 2020 traf sich das sp?tere Opfer nach aktuellem Ermittlungsstand mit dem ihm fl?chtig bekannten 19-J?hrigen. Im weiteren Verlauf des Treffens kam ein zun?chst unbekannter Komplize des 19-J?hrigen hinzu. Gemeinsam sollen sie dann auf den Jugendlichen eingeschlagen und diesem zwei Smartphones sowie Bargeld geraubt haben. Die Tat wurde erst nachtr?glich bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

Im Zuge der Ermittlungen gelangten die Kriminalbeamten jedoch auf die Spur des 20-J?hrigen. Die Staatsanwaltschaft T?bingen erwirkte daraufhin entsprechende Haftbefehle, worauf beide Verd?chtige am Donnerstag (8. Oktober 2020) festgenommen wurden. Im Rucksack des J?ngeren fanden die Beamten unter anderem ein mutma?lich bei der Tat geraubtes Smartphone.

Die Tatverd?chtigen wurden noch am selben Tag beim Amtsgericht T?bingen dem Haftrichter vorgef?hrt, der die Haftbefehle in Vollzug setzte. Beide waren zur?ckliegend bereits unter anderem wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten und zu Jugendstrafen verurteilt worden. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu einem weiteren mutma?lichen Komplizen dauern noch an. Gepr?ft wird auch, ob ein Zusammenhang mit einem Raub zum Nachteil eines weiteren 16-J?hrigen am Abend des 26. September 2020 in der Liststra?e in Reutlingen besteht (siehe Pressemitteilung vom 28.9.2020 / 11.45 Uhr). (mr)

R?ckfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipr?sidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4734219 Polizeipr?sidium Reutlingen

@ presseportal.de