Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Jugendliche schlagen brutal auf 19-Jährigen ein

25.03.2020 - 12:51:32

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Jugendliche schlagen brutal auf ...

Ludwigshafen - Am 24.03.2020, gegen 17:00 Uhr, meldete eine Zeugin der Polizei, dass ein Jugendlicher gerade hinter dem Spielplatz an der Haltestelle Bürgermeister-Kutterer-Straße zusammengeschlagen worden sei. Als die Polizeibeamten eintrafen, erklärte der verletzte 19-Jährige, dass er von drei Jugendlichen angesprochen worden sei und sie mit ihm dann hinter den Spielplatz gegangen seien. Dort hätten sie unvermittelt geneinsam auf ihn eingeschlagen. Forderungen hätten sie keine gestellt. Einer der Jugendlichen habe beim Schlagen einen Schlagring benutzt. Als der 19-Jährige bereits am Boden lag, hätten sie gemeinsam auf ihn eingetreten. Dann seien sie in Richtung Hemshof geflüchtet. Der 19-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die unbekannten Täter waren alle Jugendliche und hatten dunkle Haare. Der Jugendliche mit dem Schlagring sei etwa 1,85 m groß gewesen, der zweite Jugendliche etwa 1,70 m und kräftig und der dritte Jugendliche ebenfalls circa 1,70 m und schlank. Einer von ihnen trug eine graue Kapuzenjacke.

Wer etwas zu den Tätern aussagen kann, wird gebeten, sich an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz Anke Buchholz Telefon: 0621-963-1500 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/4556241 Polizeipräsidium Rheinpfalz

@ presseportal.de