Polizei, Kriminalität

Jagdwilderer gestellt

13.07.2018 - 13:57:19

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis / Jagdwilderer gestellt

Lohmar - Am Donnerstagabend (12.07.2018) gegen 21.30 Uhr wurde ein Jagdwilderer durch eine Jagdgesellschaft, zu der auch ein Polizeibeamter gehörte, in einem Waldstück an der Aggerstraße in Lohmar gestellt. Die drei Jäger entdeckten einen in den Wald gerichteten Gewehrlauf auf einem Hochsitz, auf dem eigentlich niemand sitzen sollte. Der 61-jährige Polizeibeamte, gab sich daraufhin als Polizist zu erkennen und forderte den Wilderer, einen 52-jährigen Troisdorfer, auf herunterzukommen. Nur zögerlich kam der mit umfangreicher Jagdausrüstung ausgestattet 52-Jährige herunter. Einen Jagdschein oder eine Waffenbesitzkarte konnte er nicht vorweisen. Er wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache gebracht. Im Rahmen der anschließenden Vernehmung räumte der Mann ein, in seiner Wohnung noch weitere Waffen zu lagern. Mit seiner Zustimmung wurde die Wohnung durchsucht. Die Beamten stellten ein Jagdgewehr, einen Revolver, zwei Nachtsichtgeräte und mehrere Schuss Munition sicher. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Troisdorfer wieder gehen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Jagdwilderei. (Bi) Folgen Sie uns auch auf Facebook unter @polizei.nrw.su oder Twitter unter polizei_nrw_su.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65853 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65853.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

@ presseportal.de