Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Jagdwilderei: Verletzten Rehbock in Kofferraum geladen

04.11.2019 - 15:36:22

Polizeipräsidium Westpfalz / Jagdwilderei: Verletzten Rehbock ...

Olsbrücken (Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg) - Die Polizei ermittelt gegen einen bislang unbekannten Autofahrer wegen des Verdachts der Jagdwilderei. Dem Mann wird vorgeworfen, am Sonntagabend auf der Kreisstraße zwischen Wörsbach und Olsbrücken einen verletzten Rehbock in seinen Kofferraum geladen zu haben. Zuvor war es zwischen dem Auto des Unbekannten und dem Tier zum Zusammenstoß gekommen. Nach dem Wildunfall sprach eine Zeugin den Mann an. Sie forderte ihn auf, den Rehbock auszuladen und am Straßenrand abzulegen. Erst nach längerer Diskussion habe der Mann das Tier in den Straßengraben gelegt. Der Rehbock sei schließlich aufgestanden und im Wald verschwunden. Der Unbekannte fuhr mit seinem Wagen davon. Jetzt ermittelt die Polizei gegen den Autofahrer. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2150 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de