Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Inverkehrbringen von Falschgeld - Zeugen gesucht

02.10.2019 - 16:16:56

Polizeiinspektion Hildesheim / Inverkehrbringen von Falschgeld - ...

Hildesheim - HILDESHEIM - (jpm)Bereits am Sonntag, 22.09.2019, gegen 17:45 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter in einem Kiosk in der Lüneburger Straße Falschgeld in den Verkehr zu bringen. Die Fälschung fiel auf und der Täter entfernte sich.

Ein weiterer Kunde, der während des Bezahlvorganges hinter dem Täter gestanden hatte, unterhielt sich im Anschluss mit der Kiosk-Betreiberin über den Täter. Er wird nun als Zeuge gesucht und gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim in Verbindung zu setzen.

Zum Täter liegen folgende Informationen vor:

Etwa 180-190 cm groß - ca. 27/28 Jahre alt - schlank - dunkelblonde Haare - sprach hochdeutsch ohne Akzent oder Dialekt - weiße Jacke - Basecap - trug eine auffällige weiße Kette mit einem Kreuz-Anhänger um den Hals. Kette und Anhänger sahen aufwändig gearbeitet aus - Tätowierung im Nacken (Schrift oder Schriftzeichen).

Zeugen, die eventuell sachdienliche Hinweise zu der Person geben können, als auch der Kunde, der sich beim Bezahlen ebenfalls im Kiosk aufhielt, werden gebeten, sich bei der Polizei Hildesheim unter der Nr. 05121/939-115 zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Hildesheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57621 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57621.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jan Paul Makowski, Polizeioberkommissar Telefon: 05121-939104 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

@ presseportal.de