Obs, Polizei

Interessierte Titzer wollen ihren Einbruchschutz verbessern

17.05.2019 - 16:26:32

Polizei Düren / Interessierte Titzer wollen ihren Einbruchschutz ...

Titz - 20 Titzer Bürgerinnen und Bürger informierten sich gestern beim Sicherheitstag der Polizei Düren im Rathaus Titz und erfuhren, wie man "Dieben die Zeit stiehlt" und dafür vom Stadt Geld "kassiert".

Trotz zuletzt rückläufiger Einbruchzahlen ist die Bekämpfung des Wohnungseinbruchs ein Schwerpunkt in der Arbeit der Polizei im Kreis Düren. Schieben Sie dem Einbrecher einen Riegel vor und machen Sie ihm das Leben schwer. "Stehlen Sie dem Dieb die Zeit!"

Wie gelingt mir das als Wohnungseigentümer? Was kann ich als Mieter tun, um mir mit überschaubaren finanziellen Mitteln zusätzlichen Schutz zu verschaffen? Was schreckt den Täter ab - was lockt Ihn an?

Diese und weitere Fragen beantwortete der Technische Berater der Polizei Düren, Kriminalhauptkommissar Dietmar Schorn, am 16. Mai 2019 am Info-Stand im Foyer des Rathauses Titz. Er wurde dabei von Handwerkern der Schutzgemeinschaft Rureifel im Netzwerk "Zuhause sicher" und von vom Landeskriminalamt zertifizierten Errichtern für mechanischen und elektronischen Einbruchschutz unterstützt. Am Infostand fanden sich schon zu Beginn mehrere wissbegierige Titzer Bürgerinnen und Bürger ein und bekamen Antworten auf ihre Fragen.

Wer gestern keine Zeit fand, kann sich jederzeit beim Kriminalkommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz in Düren melden und einen Termin für eine kostenlose Beratung vereinbaren. Der nächste Sicherheitstag findet voraussichtlich am 11.07.2019 ab 14:00 Uhr im Rathaus der Gemeinde Hürtgenwald in Kleinhau statt.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de