Polizei, Kriminalität

In Unterführung ausgeraubt

09.08.2018 - 15:06:57

Polizei Düren / In Unterführung ausgeraubt

Düren - Am Dienstag wurde ein 43-jähriger Dürener in einer Unterführung zwischen dem Stadtcenter und dem Haus der Stadt von mehreren Unbekannten ausgeraubt.

Gegen 18:00 Uhr war der Mann vom Stadtcenter in Richtung Haus der Stadt unterwegs. Nach seinen Angaben kamen ihm in der Unterführung zwei Männer entgegen. Gleichzeitig näherten sich von hinten zwei weitere Männer. Als er sich nach diesen umdrehen wollte, erhielt er einen Schlag gegen den Kopf. Dieser soll mit einem metallenen Gegenstand ausgeführt worden sein. Der 43-Jährige ging daraufhin zu Boden. Während einer der Angreifer seine Hände festhielt, nahm ein anderer die Geldbörse, in der sich ein größerer Geldbetrag befand, aus der Hosentasche. Alle zusammen liefen anschließend in Richtung Kino davon. Der Geschädigte konnte noch ein Stück hinterherlaufen und erkennen, dass an der Stolzestraße ein älterer, weißer VW Golf stand. In diesen stiegen die Unbekannten ein und fuhren in Richtung Veldener Straße davon. Der Geschädigte ging daraufhin nach Hause und erstattete am Mittwoch eine Strafanzeige.

Die Täter, die auf ihn zukamen, beschrieb der Mann als Afrikaner, die beide circa 170 bis 180 cm groß waren. Sie waren etwa 20 bis 25 Jahre alt und hatten kurze schwarze Haare.

Zeugen, die in oder rund um die Unterführung verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die in Zusammenhang mit dem Raub stehen könnten, werden gebeten, sich mit der Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de