Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

In den Ruhestand versetzt

02.01.2020 - 10:51:51

Polizeipräsidium Trier / In den Ruhestand versetzt

Trier/Morbach - Der letzte Tag des Jahres war für sie gleichzeitig der letzte Arbeitstag: Polizeihauptkommissar Peter Petry von der Polizeiinspektion Morbach und Polizeihauptkommissar Wolfgang Schnur vom Führungsstab des Polizeipräsidiums Trier sind in den Ruhestand versetzt worden. Polizeihauptkommissar Peter Petry war über 42 Jahre Polizeibeamter. Nach seiner Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei Rheinland-Pfalz und Verwendungen beim Polizeipräsidium Mainz, und Polizeidienststellen in Schifferstadt und Bernkastel-Kues wurde der Beamte am 1. August 1981 zur Polizeiinspektion Morbach versetzt. Hier war er zunächst im Schichtdienst eingesetzt. Seit dem 1. Juni 2015 war Polizeihauptkommissar Petry als Verkehrssicherheitsberater eingesetzt. Polizeihauptkommissar Wolfgang Schnur war am 2. August 1976 in den Polizeidienst des Landes Rheinland-Pfalz eingestellt worden. Nach seiner Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei und einer Verwendung beim Polizeipräsidium Ludwigshafen wurde er am 15. April 1987 in den Bereich des Polizeipräsidiums Trier versetzt. Hier war er als Streifenbeamter bei den Polizeiinspektionen Hermeskeil und Schweich eingesetzt bevor er am 12. Februar 1996 zur Polizeiinspektion Saarburg kam, wo er als Streifenbeamter, Dienstgruppenleiter und Sachbearbeiter eingesetzt wurde. Seit dem 1. Januar 2015 war er im Führungsstab des Polizeipräsidiums Trier eingesetzt. Polizeipräsident Rudolf Berg verabschiedete die Beamten im Rahmen einer Feierstunde im Polizeipräsidium Trier. Er dankte ihnen für ihr Engagement und wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit. Den Wünschen schloss sich die Personalvertretung an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117701/4481598 Polizeipräsidium Trier

@ presseportal.de