Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

In den Gegenverkehr geraten

07.08.2019 - 11:51:46

Polizei Minden-Lübbecke / In den Gegenverkehr geraten

Bad Oeynhausen - Verletzungen erlitt eine 71-jährige Autofahrerin aus Bad Oeynhausen bei einem Unfall an der Ecke Detmolder Straße/Valdorfer Straße am späten Dienstagnachmittag.

Die Frau war gegen 17.50 Uhr mit ihrem VW auf der Detmolder Straße in Richtung Exter unterwegs, als sie den ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge in Höhe der Einmündung aus bisher ungeklärten Gründen nach links in den Gegenverkehr geriet. Dort prallte ihr Kleinwagen gegen einen entgegenkommenden Sprinter, hinter dessen Steuer ein 56-jähriger Mann saß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW von der Fahrbahn geschleudert und stieß gegen einen Zaun.

Während der Fahrer des Kleintransporters die Kollision unverletzt überstand, kümmerte sich eine Rettungswagenbesatzung um die 71-Jährige und brachte sie ins Krankenhaus. Vorsorglich war auch eine Notärztin zur Einsatzstelle ausgerückt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 10.000 Euro.

OTS: Polizei Minden-Lübbecke newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43553 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43553.rss2

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

@ presseportal.de