Polizeimeldungen, Kriminalität

Im Prozess gegen einen 27-jährigen Hamburger, der im Vorfeld des G20-Gipfels die Besatzung eines Polizeihubschraubers mit einem Laserpointer geblendet haben soll, hat die Richterin die Angaben der Polizisten in Zweifel gezogen.

12.06.2018 - 16:14:51

G20-Prozess: Richterin zweifelt an Polizei-Aussagen

In einem "rechtlichen Hinweis" schreibt sie, bei einer etwaigen Verurteilung werde das Gericht sich nicht darauf stützen, dass die beiden Piloten des Hubschraubers tatsächlich geblendet worden seien, berichtet die "taz" (Mittwochausgabe). "Das Gericht ist derzeit nicht mit der erforderlichen Sicherheit davon überzeugt, dass der Pilot Herr M. und der Copilot Herr H. von einem Laserstrahl getroffen worden sind, so wie es in der Anklage beschrieben wird", so die Richterin.

Die beiden Piloten des Hubschraubers hatten übereinstimmend ausgesagt, dass sie von den Strahlen einer Laserpistole jeweils am rechten Auge geblendet worden seien. In dem Verfahren waren daran deutliche Zweifel geäußert worden. So hatte ein vom Gericht beauftragter Gutachter erklärt, diese Aussage sei unglaubwürdig, weil bei einem solchen Vorfall entweder beide Augen geblendet würden oder keines. Auch für die Angaben der Piloten, ihre Maschine habe infolge der Attacke erheblich an Höhe verloren, fanden sich keine Hinweise. Der Prozess vor dem Altonarer Amtsgericht soll am Mittwoch mit den Plädoyers fortgesetzt werden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bericht: Vermisste Tramperin Sophia tot in Spanien gefunden Auf der Suche nach einer vermissten Tramperin aus Deutschland ist in Spanien eine Leiche gefunden worden. (Polizeimeldungen, 21.06.2018 - 21:34) weiterlesen...

Maaßen: Russland für Hackerangriff auf Stromnetze verantwortlich Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg Maaßen, hat die Verantwortung für den jüngsten flächendeckenden Hackerangriff auf deutsche Stromnetze und Energieunternehmen Russland zugeschrieben. (Polizeimeldungen, 20.06.2018 - 17:02) weiterlesen...

NRW verschiebt neues Polizeigesetz Die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen hat den Widerstand gegen das neue Polizeigesetz offenbar unterschätzt. (Polizeimeldungen, 19.06.2018 - 09:48) weiterlesen...

Sicherheitsbehörden fürchten Bewaffnung der Reichsbürger Die Sicherheitsbehörden fürchten, dass sich sogenannte Reichsbürger, die der Bundesrepublik die Legitimität absprechen, illegal Schusswaffen besorgen könnten. (Polizeimeldungen, 16.06.2018 - 11:47) weiterlesen...

Schwere Vorwürfe gegen Berliner LKA-Ermittler Eine Mitarbeiterin des Berliner Landeskriminalamts (LKA) hat laut Focus schwerwiegende Missstände in einem Kommissariat angeprangert, das für die Bekämpfung von Kinderhandel zuständig ist. (Polizeimeldungen, 16.06.2018 - 00:02) weiterlesen...

Kölner Rizin-Mischer wollte zum IS Die Indizien gegen den am Dienstag in Köln festgenommenen Tunesier haben sich verdichtet. (Polizeimeldungen, 15.06.2018 - 18:01) weiterlesen...