Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Ibbenb?ren, Diebe gelangen unter Vorwand in Wohnung

26.03.2021 - 14:52:30

Polizei Steinfurt / Ibbenb?ren, Diebe gelangen unter Vorwand in ...

Ibbenb?ren - Unbekannte T?ter haben sich am Donnerstagmittag (25.03.21) gegen 13.30 Uhr unter einem Vorwand Zugang zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Freiherr vom Stein Stra?e in Laggenbeck verschafft. Ersten Erkenntnissen zufolge klingelte der erste T?ter zun?chst an der Wohnungst?r und behauptete, es habe auf einer Baustelle in der N?he einen Rohrbruch gegeben. Nun m?sse gepr?ft werden, ob das Wasser der Gesch?digten noch laufe. Die Gesch?digten - ein ?lteres Ehepaar - gew?hrten dem Unbekannten Zutritt und gingen mit ihm gemeinsam ins Badezimmer. Als der Gesch?digte das Badezimmer verlie?, erblickte er einen zweiten T?ter, der gerade aus dem Schlafzimmer kam. Der Gesch?digte rannte hinter dem zweiten Unbekannten her und konnte ihn zun?chst festhalten. Dann riss sich der Unbekannte los, schubste den Gesch?digten zur Seite und warf ihm seine Geldb?rse vor die F??e. Er fl?chtete in unbekannte Richtung. Auch der erste T?ter machte sich in unbekannte Richtung davon. Im Nachgang stellten die Gesch?digten fest, dass Schmuck mit unbekanntem Wert fehlte. Die T?ter werden wie folgt beschrieben: Der erste war m?nnlich, etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter gro? und schlank. Er hatte dunkelblonde Haare und trug eine blaue Jeans, eine blaue Weste, eine schwarze Schirmm?tze sowie eine Brille. Er sprach akzentfrei Deutsch. Der zweite T?ter war ebenfalls m?nnlich, im gleichen Alter und in etwa gleich gro?. Er hatte eine st?mmige Statur, vorne eine Glatze und hinten kurzes, blondes Haar. Er trug eine blaue Jeans und ein gr?nes Sweatshirt. Die Polizei sucht nach den T?tern. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Ibbenb?ren entgegen unter Telefon 05451/591-4315.

R?ckfragen bitte an:

Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43526/4874663 Polizei Steinfurt

@ presseportal.de