Schwarzarbeit

HZA-M: Festnahme im Nagelstudio

11.11.2022 - 07:00:04

HZA-M: Festnahme im Nagelstudio. München - Illegaler Aufenthalt und illegale Beschäftigung beendet

Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit haben am 03. November ein Nagelstudio in München überprüft. Unter den angetroffenen Arbeitnehmern befand sich auch ein 27-jähriger vietnamesischer Staatsangehöriger.

Um sich hier legal aufhalten und einer Tätigkeit nachgehen zu dürfen, hätte der Mann einen Aufenthaltstitel benötigt; diesen konnte er jedoch nicht vorlegen. Der Mann war für die Beamten auch kein Unbekannter, bereits im Juni 2021 wurde er wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts von den Zöllnern aufgegriffen und daraufhin aus dem Bundesgebiet ausgewiesen und mit einer dreijährigen Wiedereinreisesperre belegt.

Die Zollbeamten nahmen den Mann fest. Der zuständige Ermittlungsrichter ordnete Untersuchungshaft an.

Den Arbeitgeber des Beschuldigten erwarten Verfahren wegen der Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und der vorsätzlichen illegalen Beschäftigung von Arbeitnehmern ohne gültige Arbeitsgenehmigung.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt München
Pressesprecher
Thomas Meister
Telefon: 089 - 975 90717
E-Mail: Thomas.Meister2@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt München übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51e640

@ presseportal.de