HZA-DO, Kontrollen

HZA-DO: Gemeinsame Kontrollen von Nagelstudios / Zoll beendet illegalen Aufenthalt und illegale Beschäftigung

12.01.2023 - 11:42:36

HZA-DO: Gemeinsame Kontrollen von Nagelstudios / Zoll beendet illegalen Aufenthalt und illegale Beschäftigung. Lüdenscheid - Am 11. Januar 2023 überprüften Beschäftigte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Dortmund gemeinsam mit der Ausländerbehörde des Märkischen Kreises fünf Nagelstudios in Lüdenscheid.

Es wurden insgesamt 15 Arbeitnehmer*innen angetroffen und zu Ihren Beschäftigungsverhältnissen befragt. Unter ihnen befanden sich dreizehn vietnamesische Staatsangehörige. Um einer Beschäftigung nachgehen zu dürfen, benötigen vietnamesische Staatsangehörige einen Aufenthaltstitel, der zur Ausübung einer Tätigkeit im Bundesgebiet berechtigt.

Eine Vietnamesin konnte keine Ausweispapiere vorlegen und hielt sich illegal in Deutschland auf. Die Zollbeamten leiteten daher ein Strafverfahren gegen die nach eigenen Angaben 20-jährige Frau ein. Bei der anschließenden Vernehmung sagte sie, über eine Schleuserorganisation in die Europäische Union gekommen zu sein. Angaben zu den "Hintermännern" konnte sie jedoch keine machen. Sie beantragte nun Asyl bei der Ausländerbehörde.

Den Arbeitgeber der jungen Frau erwarten Verfahren wegen der Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und der illegalen Beschäftigung von Arbeitnehmern ohne gültige Arbeitsgenehmigung. Ihm droht eine Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren. Zusätzlich ist ein Bußgeld bis zu 500.000 Euro möglich.

Die übrigen vietnamesischen Arbeitnehmer*innen konnten sich mit überwiegend neu ausgestellten gültigen Aufenthaltstiteln legitimieren.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Dortmund
Pressesprecherin
Andrea Münch
Telefon: 0231-9571-1030
E-Mail: presse.hza-dortmund@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Dortmund übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/529f65

@ presseportal.de