Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Honig gestohlen und Bienen getötet

06.11.2019 - 14:51:28

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Honig gestohlen und Bienen getötet

Ludwigshafen - In dem Zeitraum zwischen dem 31.10.2019, gegen 16:00 Uhr, und dem 04.11.2019, gegen 16:30 Uhr, brachen unbekannte Täter in einen Schuppen in einer Kleingartenanlage "Am Riedsaumpark" in der Kopernikusstraße ein. Sie stahlen mehrere Eimer mit jeweils 14 Liter Honig. Aufgrund der Anzahl der Eimer ist davon auszugehen, dass die unbekannten Täter entweder einen Abstellort in der Umgebung besitzen oder mit einem Fahrzeug, einer Schubkarre oder ähnlichem die Honigeimer abtransportiert haben.

Wer etwas beobachtet hat oder Hinweise zum Abtransport oder auch Verbleib der Honigeimer geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de zu melden.

Zudem verschlossen unbekannte Täter in der Zeit zwischen dem 04.11.2019, gegen 17.45 Uhr und dem 05.11.2019, gegen 16:00 Uhr, fünf freistehende und zwölf an einem Gebäude verbaute Bienenkästen mit schnell härtendem Schaum (vermutlich Bauschaum). Als der Inhaber der Bienenkästen dies feststellte und den Schaum aufbrach, hingen verendete Bienen daran. Dies könnte dafürsprechen, dass die Tat möglicherweise im "Flugbetrieb" und somit bei Tageslicht durchgeführt wurde. Auf Grund der fehlenden Luftzirkulation in den Bienenstöcken ist davon auszugehen, dass auch in den Bienenstöcken Bienen gestorben sind. Eine Nachschau ist aufgrund der Witterung nicht möglich. Die Bienenkästen stehen innerhalb eines umfriedeten Bereichs der Kleingartenanlage "Am Riedsaumpark" in der Kopernikusstraße.

Wer hat etwas beobachtet? Hat jemand eventuell eine oder mehrere Personen gesehen, die vermutlich mit mehreren Dosen Schaummaterial herumgelaufen sind? Sachdienliche Hinweise bitte ebenfalls an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117696 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117696.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Rheinpfalz Anke Buchholz Telefon: 0621-963-1035 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de