Polizei, Kriminalität

Hoher Sachschaden an Arbeitsmaschine nach Verkehrsunfall

24.02.2017 - 04:46:45

Polizeipräsidium Rostock / Hoher Sachschaden an Arbeitsmaschine ...

Gadebusch - Am Mittwoch ereignete sich gegen 20:30 Uhr auf der Kreisstraße 5 zwischen den Ortschaften Thandorf und Utecht ein Verkehrsunfall ohne Personenschaden mit einer Selbstfahrenden Arbeitsmaschine (Hersteller Daimlerchreysler/Typ 4143 K 8x6, Holzshredder).

Der Fahrer dieser etwa 30 Tonnen schweren Arbeitsmaschine befand sich auf der K 5 etwa 500 vor der Ortslage Utecht. Als er eine Kurve durchfuhr, kam ihm ein LKW entgegen. Zur Vermeidung eines Unfalls lenkte der Fahrzeugführer die Arbeitsmaschine möglichst weit nach rechts, sackte aufgrund der aufgeweichten Bankette sofort mit dem Fahrzeug ein, so dass die Arbeitsmaschine in dieser Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam, eine 3 m steile Böschung hinunter fuhr und in der weiteren Folge dann nach rechts auf den Radweg kippte.

Der Fahrer/-in des entgegenkommenden LKW setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Aus der verunfallten Arbeitsmaschine liefen Betriebsstoffe aus. Ein schwarzer linker, Außenspiegel aus Plastik konnte an der Unfallstelle aufgefunden und sichergestellt werden. Die Unfallstell eist mit verkehrstechnischem Gerät abgesichert worden. Eine Spezialfirma musste das Hydrauliköl aus dem Tank der Arbeitsmaschine abpumpen. Die Bergung des verunfallten Fahrzeuges erfolgt am heutigen Tage. Es entstand ein Sachschaden von etwa 75.000 Euro.

Die Polizei bitte um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat den Verkehrsunfall beobachtet oder kann Angaben zum LKW mit HN-Kennzeichen sowie dessen Fahrzeugführer machen. Hinweise nimmt der das Polizeirevier Gadebusch unter der Telefonnummer 03886 / 7220, das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Jürgen Durst Polizeihauptkommissar Polizeirevier Gadebusch

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle PHKin Isabel Wenzel Telefon: 038208/888-2040 Fax: 038208/888-2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208/888-2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!