Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Hockenheim / Rhein-Neckar-Kreis: Alkohol- und Drogenkontrollen

28.07.2020 - 15:12:34

Polizeipräsidium Mannheim / Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: ...

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis - Das Polizeipräsidium Mannheim führte am Montag, 27.07.2020, in der Zeit zwischen 12.00 Uhr und 20.00 Uhr, unter der Federführung des Polizeireviers Hockenheim in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzteam "Drogen im Straßenverkehr" in der Talhausstraße eine Schwerpunktkontrollaktion mit der Zielrichtung Bekämpfung der Hauptunfallursache Alkohol und Drogen im Straßenverkehr durch.

Dabei wurden 100 Fahrzeuge und 120 Personen kontrolliert.

Insgesamt wurden sechs Fahrzeugführer, die unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnahmen, festgestellt. Gegen diese wurden Strafverfahren wegen Drogenbesitzes eingeleitet. Darüber hinaus war eine Fahrzeugführerin stark alkoholisiert. Ein Alkoholtest bei ihr ergab einen Wert von rund 2,8 Promille. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt, der Führerschein wurde einbehalten und sie setzte den Heimweg mit ihrem Hund zu Fuß fort.

Die weiteren Ergebnisse:

- 1 x Fahren ohne Fahrerlaubnis - 1 x Verstoß gegen die Abgabenordnung/Kraftfahrzeugsteuergesetz - 1x Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz

Darüber hinaus wurden mehrere Verstöße gegen verkehrsrechtliche Bestimmungen festgestellt. Diese werden im Rahmen von Ordnungswidrigkeitsverfahren geahndet.

An der Kontrollstelle waren insgesamt 46 Beamte der Polizeireviere Hockenheim und Schwetzingen als Teilnehmer einer Schulungsmaßnahme hinsichtlich Alkohol und Drogen im Straßenverkehr eingesetzt.

Die intensive Fortbildung aller Verkehrspolizisten und immer mehr Beamtinnen und Beamte der Streifendienste der Polizeireviere, die Zentralisierung der Qualitätskontrolle sowie die Übernahme der Fachaufsicht durch eine Expertengruppe "Drogen im Straßenverkehr" hat in den letzten Jahren zu einer deutlichen Qualitätssteigerung und Intensivierung bei der Bekämpfung der Hauptunfallursache Drogen im Straßenverkehr geführt. Verkehrsteilnehmer, die sich unter Drogeneinfluss ans Steuer setzen, müssen künftig zu jeder Zeit an jeder beliebigen Stelle damit rechnen, in eine Drogenkontrolle zu geraten.

Die Schulungen und Kontrollen werden intensiv fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Michael Klump Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4664051 Polizeipräsidium Mannheim

@ presseportal.de