Polizei, Kriminalität

HL_Travemünde / Betrunkener Badegast

09.08.2018 - 15:31:40

Polizeidirektion Lübeck / HL_Travemünde / Betrunkener Badegast

Lübeck - Weil eine betrunkene Person, nachdem sie einmal aus dem Wasser gerettet worden war, am späten Mittwochabend (08.08.2018) gleich wieder in die Ostsee zurück wollte, musste sie von den Einsatzkräften daran gehindert und an eine Klinik übergeben werden.

Ein 32-jähriger Mann erregte gegen 22.20 Uhr mit seinem Alkoholkonsum die Aufmerksamkeit von Badegästen. Als der Mann trotz seiner Trunkenheit im Bereich der Nordermole in die Ostsee ging, riefen die besorgten Zeugen Polizei und Feuerwehr. Bei Eintreffen der Rettungskräfte flüchtete der Lübecker, der mittlerweile schon wieder aus dem Wasser herausgekommen war, in Richtung Seebrücke. Unterwegs bediente er sich noch an den Getränken anderer Gäste und lief bei der Seebrücke wieder ins Wasser.

Ein weiterer Badegast begab sich zu dem alkoholisierten Mann und begleitete ihn zu einer Badeinsel. Dort wurden die beiden schließlich von einem herbeigerufenen Seenotrettungsboot der "DGzRS" (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) geborgen und an der Seebrücke an die Rettungskräfte übergeben. Kaum dort angekommen, versuchte der Betrunkene jedoch gleich wieder, ans Ende der Seebrücke zu gelangen. Dieser Versuch konnte jedoch von den Einsatzkräften unterbunden werden. Der Mann wurde zu Boden gebracht und gefesselt in einem Rettungswagen mit polizeilicher Begleitung zu einer Klinik nach Lübeck gebracht.

OTS: Polizeidirektion Lübeck newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43738 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43738.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Pressestelle Dierk Dürbrook Telefon: 0451-131 2004 / 2015 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/POLIZEI/Polizei_n ode.html

@ presseportal.de