Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

HL-St.

16.09.2020 - 16:42:48

Polizeidirektion L?beck / HL-St. Lorenz Nord-M?ritzweg-dortiger ...

L?beck - Am gestrigen Dienstag (15.09.) kam es zu einem versuchten schweren Raub, bei dem das Opfer verletzt wurde.

Nach ersten Erkenntnissen wurde ein 24-j?hriger L?becker gegen 13:40 Uhr auf dem Heimweg von einem unbekannten Mann angesprochen. Dieser forderte das Handy des jungen Mannes. Ein Schlag gegen die Schl?fe sollte offenbar der Forderung Nachdruck verleihen. Es kam zu einem Gerangel, bei dem es dem L?becker gelang, den R?uber in den Schwitzkasten zu nehmen. Der T?ter konnte sich befreien, in dem er das Opfer mit einem noch unbekannten Gegenstand verletzte. Der Mann lief in unbekannte Richtung davon. Zur Vollendung des Raubes kam es nicht.

Der verletzte 24-J?hrige wurde ins Krankenhaus gefahren und nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen.

Der T?ter soll ca. 25 bis 30 Jahre alt und dunkelh?utig sein. Er hatte dunkle, mittellange, lockige Haare. Zur Tatzeit trug er ein wei?es Shirt und Hose sowie rote Sneaker.

Hinweise zum Sachverhalt werden unter der Rufnummer 0451-1310 erbeten.

Nachfragen zu diesem Sachverhalt sind zu richten an die Pressestelle der Polizeidirektion L?beck.

Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft L?beck Stefan Muhtz, Pressesprecher der Polizeidirektion L?beck

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion L?beck Pressestelle Stefan Muhtz Telefon: 0451-131-2015 Fax: 0451-131-2019 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43738/4708479 Polizeidirektion L?beck

@ presseportal.de