Polizei, Kriminalität

HL_St.

12.04.2018 - 18:01:32

Polizeidirektion Lübeck / HL_St. Lorenz / Zeuge beobachtet ...

Lübeck - Nachdem ein Zeuge am Dienstabend (10.02.2018) gegen 17.55 Uhr in der Schwartauer Allee einen Mann beobachtet hatte, der stark schwankend zu einem VW Golf torkelte, einstieg und damit losfuhr, wurde die Polizei informiert.

Der VW Golf mit dem Ostholsteiner Kennzeichen konnte durch eine Funkwagenbesatzung des 2. Polizeirevieres in der Fackenburger Allee fahrend angetroffen und zum Zwecke einer Kontrolle angehalten werden. Bei der Ansprache durch die Polizei wurde erheblicher Atemalkoholgeruch festgestellt. Der Mann wurde gebeten, aus seinem Fahrzeug auszusteigen - und musste dabei gestützt werden. Ein Atemalkoholtest ergab um 18.02 Uhr einen vorläufigen Wert von 3,22 Promille.

Bei der Überprüfung der Personalien des Fahrzeugführers stellte sich heraus, dass diesem im Jahr 2016 bereits wegen einer Trunkenheitsfahrt die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Bei dem Beschuldigten wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und auf der Wache des 2. Polizeirevieres durchgeführt.

Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde entschieden, dass der 65-jährige Ostholsteiner aufgrund seines Trunkenheitsgrades und der Tatsache, dass ihn an seiner Wohnanschrift niemand beaufsichtigen konnte, ordneten die Beamten die Ingewahrsamnahme an. Der Mann wurde dem Zentralen Polizeigewahrsam zugeführt.

Darüber hinaus stellte sich heraus, dass der 65-jährige bereits im Januar dieses Jahres stark alkoholisiert in seinem Fahrzeug sitzend angetroffen und dem Polizeigewahrsam zugeführt werden musste. Daher wurden der Pkw und die Fahrzeugschlüssel zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Das Fahrzeug wurde auf dem Betriebshof eines Abschleppunternehmers abgestellt.

Vonseiten des 2. Polizeirevieres wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

OTS: Polizeidirektion Lübeck newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43738 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43738.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Pressestelle Dierk Dürbrook Telefon: 0451-131 2004 / 2015 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!