Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

HL_St. Lorenz Nord / Zusammenstoß von Taxi und Feuerwehrfahrzeug

13.06.2019 - 16:16:32

Polizeidirektion Lübeck / HL_St. Lorenz Nord / Zusammenstoß von ...

Lübeck - Am Mittwochnachmittag (12.06.2019) kam es auf Höhe Ziegelstraße 2 in Lübeck zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr und ein Taxi zusammenstießen. Der Fahrzeugführer des Taxis wurde schwer verletzt.

Unter Zuhilfenahme von Blaulicht und Martinshorn befuhr ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr am Mittwoch gegen 16.45 Uhr die Ziegelstraße in Richtung Innenstadt. Aufgrund des Berufsverkehrs benutzte der 31-jährige Fahrzeugführer des Einsatzfahrzeuges zum schnelleren Vorankommen die Fahrbahn des Gegenverkehrs.

Zu dem Zeitpunkt, als der Löschzugführer ein Lübecker Taxi zu überholen beabsichtigte, begann der 41-jährige Taxifahrer einen Abbiegevorgang nach links auf den Parkplatz eines Drogeriemarktes. Es kam um 16.45 Uhr zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei die Front des Mercedes Benz Lkw gegen die Fahrerseite des Taxis stieß. Der Pkw wurde durch den Aufprall auf den Gehweg geschleudert, prallte dort mit einigen Fahrradbügeln zusammen und begrub zwei darin abgestellte Fahrräder unter sich.

Der Fahrer des Pkw wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Der Fahrer des Einsatzfahrzeuges wurde leicht verletzt, die weiteren Insassen in dem Fahrzeug blieben unverletzt.

Der Lkw der Feuerwehr wurde leicht beschädigt und blieb fahrbereit, das Mercedes Taxi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Ermittlungen zu Unfallursache und -hergang werden auf dem 2. Polizeirevier in Lübeck geführt.

OTS: Polizeidirektion Lübeck newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43738 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43738.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Pressestelle Dierk Dürbrook Telefon: 0451-131 2004 / 2015 E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

@ presseportal.de