Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

HL-St. Jürgen Einbruch in 15 Fahrzeuge - Polizei sucht Zeugen

06.11.2019 - 13:01:35

Polizeidirektion Lübeck / HL-St. Jürgen Einbruch in 15 Fahrzeuge ...

Lübeck - In der Nacht zu Dienstag (05.11.2019) sind unbekannte Täter in Lübeck St. Jürgen und St. Gertrud in insgesamt 15 Fahrzeuge eingebrochen. In den meisten Fällen schlugen sie die Scheiben ein. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Einbruchs in mehreren Fällen und sucht Zeugen.

Gegen 01.55 Uhr meldeten Zeugen der Polizeileitstelle mehrere Personen im Bereich der Moltkestraße, dich sich verdächtig bei den dort geparkten Fahrzeugen am Fahrbahnrand aufhielten. Kurz darauf wurden der Polizei mehrere Fahrzeuge mit eingeschlagenen Scheiben auf der Moltkebrücke gemeldet. Die verdächtigen Personen bewegten sich nun unterhalb der Brücke und flüchteten in die Augustenstraße.

Die alarmierten Beamten stellten daraufhin insgesamt 15 Fahrzeuge fest, bei denen eine Scheibe eingeschlagen wurde. Es stellte sich heraus, dass die Unbekannten in einigen Fällen Gegenstände aus den Fahrzeugen entwendet hatten. Betroffen sind Fahrzeug unterschiedlichster Fabrikate, die in der Moltkestraße, der Augustenstraße und der Elsässer Straße geparkt waren. Es wird wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls in mehreren Fällen ermittelt. Vor diesem Hintergrund werden Zeugen gesucht, die in der Nacht zu Dienstag im Bereich der Moltkebrücke drei Personen jüngeren Erscheinungsbildes beobachtet haben. Eine der Personen hatte blonde Haare und trug eine Jacke mit roten Applikationen. Eine weitere Person der Gruppe soll eine braune Jacke, die dritte eine längere Jacke getragen haben. Alle drei sollen kleiner als 170cm gewesen sein. Hinweise zu den gesuchten Personen nehmen die Ermittler unter der zentralen Rufnummer 041/ 1310 entgegen.

OTS: Polizeidirektion Lübeck newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43738 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43738.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck Stabsstelle / Öffentlichkeitsarbeit Ulli Fritz Gerlach - Pressesprecher - Telefon: 0451 / 131-2006 Fax: 0451 / 131 - 2019 E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

@ presseportal.de