Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Hessisches Landeskriminalamt / LKA-HE: Gemeinsame Pressemitteilung der ...

14.04.2021 - 13:07:31

Hessisches Landeskriminalamt / LKA-HE: Gemeinsame Pressemitteilung der .... LKA-HE: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hanau und des Hessischen Landekriminalamtes / Tatverd?chtiger f?r versuchtes T?tungsdelikt aus dem Jahr 2013 festgenommen

Wiesbaden - Ein 32-j?hriger Hanauer wurde in den fr?hen Morgenstunden des heutigen Tages im Gro?raum M?nchen wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags festgenommen. Die Festnahme beruht auf einem von der Staatsanwaltschaft Hanau beantragten Haftbefehl des Amtsgerichts Hanau vom 12.04.2021.

Dem Tatverd?chtigen wird vorgeworfen, am 15.09.2013 gegen 22 Uhr eine damals 25-j?hrige Rechtsreferendarin, die ihren Dienst beim Landgericht Hanau versah, auf ihrem Nachhauseweg an der Bushaltestelle "Friedenskirche" in Hanau angegriffen zu haben. Er soll mehrfach mit einer ca. 1,8 kg schweren und ca. 32 cm langen Kurzhantelstange auf ihren Kopf eingeschlagen haben, wodurch die Gesch?digte schwerste Sch?delverletzungen davontrug. Nach seiner Attacke soll der Beschuldigte die junge Frau in eine Seitenstra?e getragen, sie an einer Hauswand abgelegt haben und dann gefl?chtet sein, nachdem zwei Zeugen auf die Situation aufmerksam geworden waren und zu Hilfe eilten. Lange Zeit war unsicher, ob die junge Frau, die sp?ter an den Tathergang keine Erinnerung hatte, den Angriff ?berleben w?rde.

Die Ermittlungen wurden seinerzeit vom Hessischen Landeskriminalamt ?bernommen, f?hrten jedoch trotz hohen Ermittlungsaufwandes, z. B. dem Einsatz von sogenannten Mantrailer-Hunden, einer DNA-Reihenuntersuchung und der Vorstellung des Falles in der Fahndungssendung Aktenzeichen XY - ungel?st..., nicht zur Ermittlung eines Tatverd?chtigen.

Ende Januar 2021 f?hrte ein DNA-Treffer zur Intensivierung der Ermittlungen, die mit Hochdruck fortgesetzt wurden und nach Erlangung weiterer Erkenntnisse in einem dringenden Tatverdacht gegen den Beschuldigten m?ndeten.

Der Tatverd?chtige wurde in einer Therapieeinrichtung, in der er sich aus eigenem Entschluss aufhielt, durch das Spezialeinsatzkommando M?nchen festgenommen. Anschlie?end wurde er durch ein hessisches Ermittlerteam ?bernommen und wird im Laufe des Tages der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Hanau vorgef?hrt.

F?r R?ckfragen steht die Staatsanwaltschaft Hanau, Herr Oberstaatsanwalt Mies, zur Verf?gung.

R?ckfragen bitte an:

Hessisches Landeskriminalamt Virginie Wegner Telefon: 0611/83-8310 E-Mail: pressestelle.hlka@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

Staatsanwaltschaft Hanau Dominik Mies Telefon: 06181/297-385 E-Mail: pressestelle@sta-hanau.justiz.hessen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43563/4888584 Hessisches Landeskriminalamt

@ presseportal.de