Feuerwehr

Helmstedt - Mitgliederversammlung Ortsfeuerwehr Offleben-Reinsdorf 2023

10.01.2023 - 07:42:50

FW Helmstedt: Mitgliederversammlung Ortsfeuerwehr Offleben-Reinsdorf 2023

Von spannenden zwei Jahren, die die zunächst noch zwei eigenständigen Ortsfeuerwehren und ab dem 01.01.2022 dann die Ortsfeuerwehr Offleben-Reinsdorf erleben durfte, berichtete Ortsbrandmeister Mark Wesemann den anwesenden Mitgliedern und Gästen. Mit 66 Personen war das Feuerwehraus sprichwörtlich bis auf den letzten Platz belegt. Ein toller Anblick, wie schon in der Begrüßung festgestellt wurde. Insgesamt beschrieb der Jahresbericht für die Jahre 2021 und 2022 eine positive Entwicklung. Man habe die Mitgliederzahl verbessern können und habe einen starken Nachwuchs und eine hervorragende Kinder- und Jugendfeuerwehr, deren Arbeit noch durch die Brandschutzerziehung abgerundet wird. Die Einsatzzahlen schwankten zwischen 36 im Jahr 2021 und 25 im Jahr 2022. Als die großen Höhepunkte bezeichnete Mark Wesemann zweifelsohne die Einweihung des Feuerwehrhauses mit Übergabe des HLF sowie den Tag der offenen Tür. Beide Veranstaltungen wurden von den Kameradinnen und Kameraden mit viel Engagement und Herzblut vorbereitet und durchgeführt und fanden großen Zuspruch. Auch was den Austausch und die Zusammenarbeit mit den anderen Feuerwehren im Stadtgebiet und in den angrenzenden Kommunen angeht, wurden im zurückliegenden Jahr große Schritte getan. So wurden neben der Zusammenarbeit auf Stadtebene in verschiedenen Arbeitsgruppen, auch erste Kontakte zu den benachbarten Ortsfeuerwehren aus Sommersdorf, Harbke und Barneberg geknüpft, um auch hier die Zusammenarbeit zu verbessern und Synergien zu nutzen. Es war mit dem Umzug in das neue Feuerwehrhaus auch ein sehr arbeitsreiches Jahr, aber am Ende können alle Mitglieder stolz darauf sein, was sie gemeinsam geschafft haben und wie geräuschlos und harmonisch die Fusion vonstattenging. Julian Cohn berichteten über eine langsame Rückkehr zur Normalität bei der Jugendfeuerwehr. Er freute sich, dass trotz der Pandemie fast alle Jugendlichen dabeigeblieben sind und sogar "Rückkehrer" zu vermelden sind. Für 2023 haben die Jugendlichen aktiv an der Erstellung eines spannenden Dienstplanes mitgewirkt. Auch die Kinderfeuerwehrwartin Julica Dannehl konnte von einer sehr abwechslungsreichen Zeit berichten. Eine gute Mischung aus Feuerwehrtechnik, Spiel und Spaß führten dazu, dass der Zuspruch zur Kinderfeuerwehr ungebrochen ist. Die Kinder haben sich im neuen Feuerwehrhaus gut eingelebt und so waren sich auch alle einig, der Höhepunkt im zurückliegenden Jahr war das Übernachten im neuen Heim, mit allem was dazu gehört wie Spiele, Nachtwanderung, Stockbrot am Lagerfeuer und einem Kinoabend. Die Grüße von Rat und Verwaltung überbrachten Ortsbürgermeister Jochen Wolter und Bürgermeister Wittich Schobert. Beide lobten die Arbeit und die positive Entwicklung. Insbesondere auch auf die Kinder- und Jugendfeuerwehr sowie die Arbeit der Betreuerinnen und Betreuer könne man zu Recht stolz sein. Kreisbrandmeister Maik Wermuth lobte ebenfalls die Arbeit in der Ortsfeuerwehr und stellte die Art und Weise wie der Zusammenschluss der beiden Feuerwehren vollzogen wurde, als Musterbeispiel dar. Bei den anschließenden Ernennungen und Wahlen gab es folgende Ergebnisse:

Befördert wurden Jasmin Brentrop zur Feuerwehrfrau, Iven Pudwell und Armin Rossow zu Feuerwehrmännern sowie der stellv. Ortsbrandmeister Sebastian Fricke zum Brandmeister. Das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 25jährige Mitgliedschaft erhielt der Kamerad Klaus-Peter Dannehl verliehen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Helmstedt
Alexander Weis
Telefon: +49 5351 3802162
E-Mail: info@feuerwehr-helmstedt.de
Internet: https://www.feuerwehr-helmstedt.de/
Facebook: https://facebook.com/ofwhe

Original-Content von: Feuerwehr Helmstedt übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52965b

@ presseportal.de