Polizei, NRW

Heiden / Borken - "Falscher Polizist" ruft an

06.11.2018 - 17:36:52

Kreispolizeibehörde Borken / Heiden/Borken - Falscher ...

Heiden/Borken - Mit der Masche des "falschen Polizisten" haben es Gauner erneut im Kreis Borken versucht: Am Montagabend klingelte bei mehreren Betroffenen in Heiden und Borken-Marbeck das Telefon. Der Anrufer gab sich dabei als zuständiger Bezirksbeamter aus, der die Betroffenen angeblich warnen wollte. Wie in diesen Fällen üblich, behauptete der Anrufer, dass bei gerade gefassten Einbrechern eine Liste gefunden worden sei, auf der sich auch der Anrufer finde. Der Betrüger hatte zum Glück keinen Erfolg: Seine Gesprächspartner ließen sich nicht in die Irre führen.

Die Polizei erneuert in diesem Zusammenhang ihre Warnung vor Betrugsversuchen dieser Art: Lassen Sie sich nicht auf derartige Gespräche ein! Die Täter versuchen stets, an das Geld oder die Wertsachen ihrer Opfer zu kommen. Mitunter nutzen sie dabei auch technische Möglichkeiten aus, um sich Glaubwürdigkeit zu verleihen. Auf dem Display des Telefons ist in solchen Fällen eine vermeintliche Nummer der Polizei zu lesen. Die "110" erscheint jedoch nie, wenn die Polizei wirklich anruft! Wer einen Anruf vom "falschen Polizisten" bekommt, legt besser auf und verständigt die Polizei. Auf keinen Fall sollte ein Angerufener Auskünfte über seine Vermögensverhältnisse oder über sensible Daten geben. Weitere Informationen rund um das Thema gibt es auch im Internet unter www.polizei-beratung.de.

OTS: Kreispolizeibehörde Borken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/24843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_24843.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken Thorsten Ohm Telefon: 02861-900 2204 http://www.polizei.nrw.de/borken/

@ presseportal.de