Polizei, Kriminalität

Heidelberg: Weiterer 17- und 18-Jähriger a.

09.10.2018 - 18:36:20

Polizeipräsidium Mannheim / Heidelberg: Weiterer 17- und .... A. der Staatsanwaltschaft Heidelberg wg. d. dring. Verd. des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gef.

Heidelberg - (vgl. hierzu gemPM vom 20.08.2018 und 20.09.2018)

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg erließ das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehle gegen einen 17-jährigen Jugendlichen und einen 18-jährigen Heranwachsenden wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags zum Nachteil eines 36-jährigen Mannes.

Aufgrund der weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminaldirektion Heidelberg konnten zwei weitere Beschuldigte ermittelt und in der Folge Haftbefehle beim Amtsgericht Heidelberg beantragt werden. Der Jugendliche soll mit weiteren Begleitern den 36-jährigen Geschädigten bis in die Poststraße verfolgt und ihn dort zu Fall gebracht haben. Sodann soll er gegen den Kopf des am Boden liegenden Geschädigten "gekickt" haben. Der Heranwachsende soll den Geschädigten aus vollem Lauf gegen den Kopf getreten haben.

Beide Beschuldigte wurden am 26.09.2018 vorläufig festgenommen.

Der 17-jährige und der 18-jährige, beide deutsche Staatsangehörige, wurden am Donnerstag, den 27.09.2018 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt. Dieser erließ gegen beide Beschuldigte Haftbefehl wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr. Die Beschuldigten wurden sodann in Justizvollzugsanstalten verbracht.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Christoph Kunkel Telefon: 0621 174-1104 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de