Polizei, Kriminalität

Heckwischer ab und Kratzer in der Tür; Unfallflucht vor dem Kindergarten; Unfallhergang unklar - Welche Rolle spielt der grasgrüne Kleinwagen?

04.12.2018 - 19:16:37

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

Marburg-Biedenkopf - Marburg - Heckwischer ab und Kratzer in der Tür

Zwischen Samstag und Montag, 03.Dezemeber verursachte ein noch unbekannter Täter an einem weißen Toyota Yaris durch das Abbrechen des Heckscheibenwischers und durch Verkratzen der hinteren Tür auf der Beifahrerseite einen Schaden. Die Polizei ermittelt wegen dieser Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise. Der Toyota parkte während der Tatzeit am Fahrbahnrand auf der Jägerstraße. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gladenbach - Unfallhergang unklar - Welche Rolle spielt der grasgrüne Kleinwagen?

Bislang ließ sich der Hergang des Unfalls auf der Kreisstraße 111 zwischen Römershausen und Runzhausen nicht klären. Aufgrund der erlittenen schweren Verletzung eines Mitfahrers und wegen aufgetretener Widersprüche ordnete die Staatsanwaltschaft nun die Hinzuziehung eines Kraftfahrzeugsachverständigen an. Gleichzeitig sucht die Polizei weiter nach wichtigen Zeugen. Der Unfall zwischen den beiden silbernen Autos war am Donnerstag, 29. November, um ca. 16.30 Uhr. Die beiden 77-jährigen Fahrerinnen, beide aus Bad Endbach, konnten nach ambulanter Behandlung der eher leichteren Verletzungen das Krankenhaus wieder verlassen. Ein 79-jähriger Beifahrer, der Ehemann der einen Fahrerin, blieb schwer verletzt in der Klinik. An den beiden Fahrzeugen entstanden jeweils Totalschäden. Durch Aussagen liegen der Polizei mittlerweile Hinweise auf ein möglicherweise beteiligtes drittes Fahrzeug vor. Dieser farblich auffällige grasgrüne Kleinwagen fuhr offenbar über die Kreisstraße nach Runzhausen/Rachelshausen. Das Auto sei mit einer Person besetzt gewesen und soll das Ausweichmanöver verursacht haben, in dessen Folge es letztlich zum Zusammenstoß der beiden silbernen Autos kam. Welche Autofahrer waren zur Unfallzeit an dem Donnerstag auf der Kreisstraße zwischen Römershausen und Runzhausen unterwegs? Wer kann sich an die in Richtung Runzhausen fahrenden entgegenkommenden Autos erinnern und war da ein solcher doch auffälliger grasgrüner Kleinwagen dabei? Hat der gesuchte Kleinwagen eventuell aufgeschlossen auf den kurz vor den Unfall nach Runzhausen fahrenden Bus? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Hachborn - Unfallflucht vor dem Kindergarten

Direkt auf dem Parkplatz vor dem Kindergarten Hachborn in der Straße Am Bürgerhaus war der Tatort einer Unfallflucht. Der beschädigte rote Ford Fiesta parkte zur Unfallzeit am Montag, 03. Dezember, zwischen 15.40 und 17.45 Uhr auf dem per Schild für den Kindergarten reservierten Stellplatz quer zur Fahrbahn. Die Front zeigte zum Kindergarten. Der Schaden am Ford in Form von einer Delle, Kratzern und Kunststoffabrieb auf der Fahrerseite beläuft sich auf mindestens 1000 Euro. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug ergaben sich noch nicht. Wer hat den Unfall gesehen? Wer Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...