Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(HDH) Steinheim am Albuch - Sonne blendet Autofahrerin / Bei tief stehender Sonne schob am Dienstagmorgen in Steinheim eine Autofahrerin drei Autos aufeinander.

24.06.2020 - 12:21:26

Polizeipräsidium Ulm / Steinheim am Albuch - Sonne blendet ...

Ulm - Die Frau war kurz vor 7.30 Uhr auf der B466 in Richtung Heidenheim unterwegs. Die Sonne blendete die 30-Jährige, weshalb sie Autos übersah, die bei der Abfahrt Steinheim an der roten Ampel warteten. Die Frau fuhr mit mit ihrem Ford auf einen VW. Diesen schob es auf einen Audi, der noch gegen einen Ford stieß. Der 48-jährige Fahrer des VW erlitt durch den Aufprall Kopfschmerzen. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden an drei der beteiligten Autos beträgt rund 10.000 Euro. An dem Ford, in den der Audi gestoßen war, entstand kein Sachschaden. Das Auto der 30-Jährigen musste abgeschleppt werden.

"Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht", fordert die Straßenverkehrsordnung, und weiter: "Die Geschwindigkeit ist den Sichtverhältnissen anzupassen." Wer also schlechte Sicht hat, etwa weil die Sonne blendet, darf nur weiterfahren, wenn er niemanden behindert, gefährdet oder gar schädigt. Die Polizei rät, sich erforderlichenfalls einweisen zu lassen. Damit alle sicher ankommen.

+++1106646

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4632865 Polizeipräsidium Ulm

@ presseportal.de