Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(HDH) Königsbronn - Radfahrer schwer verletzt / Am Freitag stießen in Heidenheim eine Autofahrerin und ein Radler zusammen.

27.06.2020 - 16:56:26

Polizeipräsidium Ulm / Königsbronn - Radfahrer schwer ...

Ulm - Der 59-Jährige war mit seinem E-Bike auf einem Radweg bei Itzelberg unterwegs. Diesen verließ er, weil er auf der B19 nach links in Richtung Itzelberg abbiegen wollte. Nach ersten Erkenntnissen soll der Mann zwar Handzeichen gegeben, aber nicht auf den nachfolgenden Verkehr geachtet haben. Gleichzeitig soll ihn eine 42-jährige VW-Fahrerin bei durchgezogener Linie überholt haben. Die Fahrzeuge stießen zusammen und der Radler stürzte. Der Rettungsdienst brachte den Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Verkehrspolizei aus Heidenheim (Tel. 07321/97520) hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt wenige hundert Euro.

Die Polizei rät beim Abbiegen zum Schulterblick. Überholer erinnert die Polizei daran, dass bei durchgezogener Linie nicht überholt werden darf. Also lieber einmal weniger überholen. Damit alle sicher ankommen. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de.

+++1134904

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4636100 Polizeipräsidium Ulm

@ presseportal.de