Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(HDH) Heidenheim - Zu schnell und alkoholisiert mit dem Auto / Am Sonntag entstand bei einem Unfall in Heidenheim hoher Sachschaden.

18.11.2019 - 15:26:26

Polizeipräsidium Ulm / Heidenheim - Zu schnell und ...

Ulm - Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 23-Jährige kurz nach 20.15 Uhr in der Schloßhaustraße. Er war wohl zu schnell und verlor die Kontrolle über seinen Seat. Der Mann geriet auf die Gegenfahrbahn. Ein 55-Jähriger kam mit seinem Kia entgegen. Die Autos stießen zusammen. Der Fahrer des Kia erlitt leichte Verletzungen. Bei der Aufnahme des Unfalls rochen die Polizisten Alkohol bei dem Verursacher des Unfalls. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Er musste eine Blutprobe abgeben. Der Abschlepper kümmerte sich um die nicht mehr fahrbereiten Autos. Seinen Führerschein ist der 23-Jährige los. Den stellte die Polizei sicher. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 8.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Alkohol hat einen erheblichen Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit von Verkehrsteilnehmern. Gerade deshalb ist bei schweren Verkehrsunfällen häufig Alkohol im Spiel. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren

+++++++ 2156904

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de