Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(HDH) Heidenheim - Zeugen stellen mutmaßlichen Handy-Räuber / Ein 20-Jähriger soll am Montag in Heidenheim einer Frau das Handy entrissen haben.

28.07.2020 - 14:47:15

Polizeipräsidium Ulm / Heidenheim - Zeugen stellen ...

Ulm - Der Verdächtige soll sich der 27-Jährigen gegen 18 Uhr in der Hauptstraße von hinten genähert und ihr dann das Handy entrissen haben. Anschließend sei er in Richtung Stadtmitte geflüchtet. Die Frau sei ihm gefolgt, konnte ihn aber nicht einholen. Zwei Männer wurden aufmerksam und folgten dem Verdächtigen. Sie holten ihn ein und er gab das Handy heraus. Danach soll er die Zeugen bedroht haben. Auch einen großen Stein soll er gehoben und damit gedroht haben, ihn zu werfen. Deswegen seien die 36 und 53 Jahre alten Zeugen weg gegangen. Während die Polizei den Sachverhalt erfragte, erkannte ein Zeuge den Verdächtigen in der Nähe wieder. Die Beamten nahmen ihn mit zur Wache. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen. Er sieht jetzt einer Strafanzeige entgegen. Die Heidenheimer Polizei bittet Zeugen, die das mutmaßliche Entreißen des Handys gesehen haben, sich unter der Telefon-Nr. 07321/3220 zu melden.

+++1353898

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4664000 Polizeipräsidium Ulm

@ presseportal.de