Polizei, Kriminalität

(HDH) Heidenheim - Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt! / Zwei Opel beschädigten Unbekannte am Mittwoch in Heidenheim.

11.10.2018 - 12:26:50

Polizeipräsidium Ulm / Heidenheim - Unfallflucht ist kein ...

Ulm - Zwischen 7.30 und 12 Uhr hatte ein Opelbesitzer seinen Pkw auf einen Parkplatz in der Clichystraße abgestellt. In dieser Zeit fuhr ein anderer dagegen. Statt sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ungefähr 800 Euro zu kümmern flüchtete der Unbekannte. Seine Spuren in Form von rotem Lack ließ er an dem Opel zurück. Die Polizei sucht nun den Autofahrer, der mit einem roten Pkw den Astra gerammt hat.

Auch in der Teckstraße stieß ein Unbekannter gegeb einen Opel. Der stand zwischen 7.30 und 15.15 Uhr auf einem Parkplatz. Den Schaden, den er angerichtet hatte schätzt die Polizei auf ungefähr 4.000 Euro. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht auch diesen Unfallverursacher.

Hinweis der Polizei: Die Zahl der Fälle von Unfallflucht stieg im vergangenen Jahr um fünf Prozent. "Mittlerweile flüchtet jeder Fünfte nach einem Unfall. Das ist unsozial, verwerflich und nicht akzeptabel", sagt die Polizei. "Immer mehr flüchten, aber auch immer mehr werden ermittelt", weiß die Polizei aber auch. Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat. Wer mit seinem Auto einen Schaden verursacht, muss auf den Geschädigten warten. Oder die Polizei verständigen. Sonst drohen Freiheitsstrafe oder Geldstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist dagegen meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

++++1917716 1918560

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de