Polizei, Kriminalität

(HDH) Heidenheim - Unbekannte schlagen zu / Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am Sonntag in Heidenheim hat die Polizei nun die Ermittlungen aufgenommen.

08.08.2018 - 15:42:41

Polizeipräsidium Ulm / Heidenheim - Unbekannte schlagen zu ...

Ulm - Wie die Polizei mitteilt unterhielt sich ein Paar gegen 3.30 Uhr in dem Durchgang zwischen den Schlossarkaden und einem Gebäude der Olgastraße. Ein Unbekannter kam und wollte dort seine Notdurft verrichten. Die 22-Jährige und der 23-Jährige baten den Mann, dies nicht in ihrer Nähe zu tun. Das sah der Unbekannte nicht ein: Es gab ein Wortgefecht. Plötzlich kamen zwei weitere Männer. Alle drei gingen auf den 23-Jährigen los. Der trug bei der körperlichen Auseinandersetzung schwere Verletzungen davon und kam in ein Krankenhaus. Die Heidenheimer Polizei (07312/3220) hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht die Täter. Einer der Männer wird auf Anfang 20 und eine Größe von ungefähr 170 cm geschätzt. Er soll blonde Haare haben und eher hellhäutig sein. Es war derjenige, der als erstes auf das Paar traf. Das Aussehen der anderen Täter kennt die Polizei noch nicht. Zur Aufklärung der Tat bittet sie deshalb die Bevölkerung um Mithilfe.

Hinsehen statt wegschauen lautet das Motto der bundesweiten Initiative "Aktion-tu-was" der Polizei, die zu mehr Zivilcourage aufruft. Viele Straftaten können nur mit Hilfe der Bevölkerung aufgeklärt werden. Informationen zur Aktion der Polizei finden Sie im Internet unter www.aktion-tu-was.de oder in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle.

++++1486232

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London. Der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Die Spur führt nach Mittelengland. Doch vieles ist noch unklar. Ein Auto rast in die Absperrungen am Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 20:24) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terror-Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 16:26) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Eine Schwerverletzte bei mutmaßlichem Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 14:24) weiterlesen...

London - Mutmaßliche Auto-Attacke: Ermittlung wegen Terrorverdachts. Der Fahrer wird festgenommen. Die Anzeichen auf einen Terroranschlag verdichten sich. Mindestens zwei Menschen werden verletzt, als ein Auto in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament kracht. (Politik, 14.08.2018 - 11:46) weiterlesen...

Polizei ermittelt gegen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags Die Polizei in Frankfurt/Main ermittelt gegen einen am Freitagmorgen festgenommenen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. (Polizeimeldungen, 10.08.2018 - 17:00) weiterlesen...