Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

(HDH) Heidenheim - Stopp der Unfallflucht / Nicht um den Schaden gekümmert hat sich ein Unbekannter am Dienstag in Heidenheim.

07.08.2019 - 16:31:45

Polizeipräsidium Ulm / Heidenheim - Stopp der Unfallflucht ...

Ulm - Gegen 17.30 Uhr parkte ein Opel in der Richard-Wagner-Straße. Die Fahrerin saß am Steuer und musste beobachten, wie ein Unbekannter die hintere Stoßstange ihres Pkw streifte. Der Unfallverursacher war in der Richard-Wagner-Straße unterwegs. Um den entstandenen Schaden in Höhe von ungefähr 1.000 Euro kümmerte er sich nicht. Stattdessen flüchtete er. Die Ermittler vom Polizeirevier Heidenheim (07321/3220) suchen nun nach dem Unfallverursacher.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

++++1490284

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de