Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(HDH) Heidenheim - Polizeistreife beobachtet Unfallflucht / Nur kurz dauerte die Flucht eines Fahrers nach einem Unfall am Montag in Heidenheim.

07.01.2020 - 14:51:37

Polizeipräsidium Ulm / Heidenheim - Polizeistreife ...

Ulm - Gegen 11 Uhr war der Fahrer eines Kleintransporters in der Schnaitheimer Straße auf der linken Spur unterwegs. Beim Wechsel auf die rechte Spur stieß er mit einem Mercedes gegen einen Peugeot. Dessen Fahrer hielt danach an und der mutmaßliche Verursacher fuhr weiter. Polizisten hatten den Unfall beobachtet. Sie stoppten den Kleintransporter nur wenige hundert Meter weiter. Der 28-jährige Fahrer muss jetzt mit einer Strafanzeige rechnen. Am Peugeot entstanden rund 2.000 Euro Sachschaden.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

++++0024239

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4485547 Polizeipräsidium Ulm

@ presseportal.de