Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(HDH) Heidenheim - Autos stoßen zusammen / 40.000 Euro Sachschaden ist das Ergebnis eines Unfalls am Montag in Heidenheim.

05.11.2019 - 11:31:27

Polizeipräsidium Ulm / Heidenheim - Autos stoßen zusammen ...

Ulm - Gegen 19.15 Uhr fuhr ein 31-Jähriger in der Römerstraße. Der Fahrer des Audi wollte nach links in die May-Eyth-Straße abbiegen. Ein 29-Jähriger fuhr mit seinem Mercedes dahinter. Der Fahrer des Audi hatte seinen Blinker wohl nicht gesetzt und bog ab. Der Mercedes-Fahrer überholte den Audi. Die Autos stießen zusammen. Der Mercedes fuhr danach noch gegen einen Stromkasten, den er zerstörte. Bei dem Unfall erlitten beide Fahrer leichte Verletzungen. Sie begaben sich selbst in ärztliche Behandlung. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Abschlepper kam. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 40.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Als eine der wichtigsten Grundregeln mahnt die Straßenverkehrsordnung zu ständiger Vorsicht. Fahrer und Fußgänger müssen jederzeit aufmerksam sein und Ablenkungen jeglicher Art vermeiden. Jede Unaufmerksamkeit kann schwerwiegende Folgen haben. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de

+++++++ 2071292

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de