Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

(HDH)(GP) Heidenheim, G?ppingen - Kollisionen bei Gl?tte / Zu schnell waren am Sonntag in Heidenheim und in G?ppingen eine Fahrerin und ein Fahrer auf schneebedeckter Stra?e unterwegs.

04.01.2021 - 11:02:16

Polizeipr?sidium Ulm / Heidenheim, G?ppingen - ...

Ulm - Gegen 6 Uhr befuhr eine 22-J?hrige in Heidenheim die Paul-Hartmann-Stra?e in Richtung Bolheim. Mit ihrem Mini wollte sie nach links in die Weilerstra?e abbiegen. Dabei kam sie von der schneebedeckten Fahrbahn ab und prallte gegen eine Ampel. Die Polizei aus Heidenheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden betr?gt etwa 1.500 Euro.

Auch in G?ppingen war ein Fahrer auf Schnee zu schnell. Der Mann war gegen 5.30 Uhr aus Richtung Faurndau in der Beckhstra?e unterwegs. Dort fuhr der 28-J?hrige mit seinem Fiat auf einen Kreisverkehr. Das Auto kippte auf die Seite und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt. Laut Polizeiangaben betr?gt der Sachschaden rund 20.000 Euro.

Die kalte Jahreszeit birgt ihre T?cken: Minustemperaturen, Tauperioden, Schnee, Eis, ?berfrierende N?sse. Diese Umst?nde in Verbindung mit oftmals schlechten Sichtverh?ltnissen erfordern h?chste Konzentration im Stra?enverkehr. Besonders Glatteis birgt gro?e Risiken. Die Gefahr f?r glatte Stra?en besteht an schattigen Orten, etwa bei W?ldern oder Tunnelausfahrten, ebenso wie auf Br?cken. Eben ?berall dort, wo die Stra?e der Witterung besonders stark ausgesetzt ist. Nicht ?berall weisen Schilder auf die Gefahr hin. Auch Temperaturen oberhalb der Null-Grad-Grenze sind kein Garant f?r eine ungef?hrliche Fahrbahn, weil der Boden im Winter stark ausgek?hlt ist. Kritisch sind auch Tage mit schwankenden Temperaturen um den Gefrierpunkt. Hier kann sich die Beschaffenheit der Fahrbahn durch das wechselnde Tauen und Frieren st?ndig ?ndern. Glatteis entsteht durch ?berfrieren oder Gefrieren von Wasser oder Schnee auf den Stra?en. Auch festgefahrener Schnee, Schneematsch und Reif f?hren zu Stra?engl?tte. Glatteis f?hrt immer wieder zu massiven Behinderungen des Stra?enverkehrs. Besonders gef?hrlich ist Blitzeis. Das entsteht, wenn Regen oder Spr?hregen auf gefrorenen Boden f?llt. Das T?ckische hierbei ist, dass die Eisschicht kaum zu erkennen ist und pl?tzlich auftritt. Bei Blitzeis kommt es besonders h?ufig zu schweren Unf?llen. Die Autofahrer werden von der spiegelglatten Fahrbahn ?berrascht. Da helfen auch Winterreifen, Antiblockiersystem (ABS), elektronisches Stabilit?tsprogramm (ESP) oder selbst Ketten nichts mehr. Bei Blitzeis oder Eisregen sollte man also am besten unn?tige Fahrten vermeiden. Aus diesem Grund sollten sich Autofahrer rechtzeitig vor Fahrtantritt ?ber die aktuellen Stra?enverh?ltnisse informieren. Sehr kritisch sind Tage mit schwankenden Temperaturen um den Gefrierpunkt. Durch das wechselnde Tauen und Frieren ?ndert sich die Fahrbahnbeschaffenheit st?ndig. Bei winterlichen Stra?enverh?ltnissen wie Glatteis, Schneegl?tte, Schneematsch, Eis- oder Reifgl?tte darf nicht mit Sommerreifen gefahren werden. Erlaubt sind nur noch wintertaugliche Reifen, die mit der Schneeflocke gekennzeichnet sind. Diese Regelung ist nicht an eine bestimmte Jahreszeit oder an bestimmte Monate gebunden, sondern gilt situativ. Ein Versto? wird mit einer Geldbu?e in H?he von 60 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet. Bei einer Behinderung des Verkehrs aufgrund falscher Reifen bei winterlichen Wetterverh?ltnissen erh?ht sich das Bu?geld auf 80 Euro und einen Punkt. Noch teurer wird es bei Gef?hrdungen und Unf?llen.

? Richtiges Verhalten bei Glatteis:

Vorausschauendes und umsichtiges Fahren sind das Wichtigste. Dabei die Geschwindigkeit den Stra?en- und Wetterverh?ltnissen anpassen, einen gro?en Abstand zu Vorausfahrenden halten und mit Bedacht reagieren. Das Vermeiden von abrupten Lenkbewegungen und dosiertes Bremsen erh?hen die Sicherheit zus?tzlich. Wenn Sie unterwegs vom Eisregen ?berrascht werden, sollten Sie lieber eine Pause einlegen und dort im Zweifel auf den Streudienst warten. Wichtig! Verlassen Sie sich nicht auf Ihre Winterreifen. Sie sind in dieser Jahreszeit zwar ein Muss, weil ihre Lamellentechnik und die k?ltestabile Gummimischung einen starken Grip und guten Halt auf der Stra?e bieten. Aber bei Eisgl?tte sind auch Winterreifen machtlos. Hier kann die richtige Reaktion den Unterschied zwischen "gerade nochmals gut gegangen" und "Unfall" bedeuten.

+++0008021+++0008116

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Ulm E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4803614 Polizeipr?sidium Ulm

@ presseportal.de