Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

(HDH) Giengen - Brummifahrer flüchtet / Auf die Gegenspur geriet am Donnerstag ein Lkw bei Herbrechtingen.

14.06.2019 - 15:06:34

Polizeipräsidium Ulm / Giengen - Brummifahrer flüchtet / ...

Ulm - Der Unbekannte fuhr gegen 7 Uhr von der Anschlussstelle Giengen in Richtung Eselsburg. Aus ungeklärter Ursache sei er auf die Gegenspur geraten. Dort war auch ein Lkw unterwegs. Die Spiegel stießen zusammen und herumfliegende Teile beschädigten noch ein Auto. Mit dem Fiat war eine 21-Jährige hinter dem Lkw in Richtung Eselsburg unterwegs. Der Lkw-Fahrer kümmerte sich nicht um die Schäden und fuhr weiter. Die Polizei schätzt die Sachschäden auf rund 3.000 Euro. Sie hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft unter der Telefon-Nr. 07322/96530 auf Zeugenhinweise. Möglicherweise begann das Kennzeichen des Flüchtigen mit "NM-".

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

+++1104113

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de