Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

(HDH) Giengen an der Brenz - Vorfahrt missachtet / Hoher Sachschaden und vier leicht verletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Sonntag in Giengen.

05.08.2019 - 16:31:42

Polizeipräsidium Ulm / Giengen an der Brenz - Vorfahrt ...

Ulm - Gegen 22.00 Uhr war eine 45-Jährige in der Kantstraße unterwegs. Die Opelfahrerin fuhr in Richtung Schwagestraße. Aus der Heidenheimer Straße bog ein 36-Jähriger in die Kantstraße ein. Er hatte Vorfahrt. Die Opelfahrerin übersah den Passat und die Fahrzeuge stießen zusammen. Durch den Aufprall wurde der Passat um 90 Grad nach rechts gedreht. Der Opel und der Passat beschädigten einen BMW. Der parkte am Straßenrand. Die Fahrer der Fahrzeuge sowie zwei Kinder im Alter von 9 und 12 Jahren, die im Passat saßen, verletzten sich leicht. Rettungskräfte versorgten die Personen vor Ort. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 13.500 Euro.

Hinweis der Polizei: Als eine der wichtigsten Grundregeln mahnt die Straßenverkehrsordnung zu ständiger Vorsicht. Fahrer und Fußgänger müssen jederzeit aufmerksam sein und Ablenkungen jeglicher Art vermeiden. Jede Unaufmerksamkeit kann schwerwiegende Folgen haben. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de

++++++1476545

Martina Spöttl / Claudia Kappeler, Pressestelle, Telefon: 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de