Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Haseldorfer Marsch - Polizei bittet um Beachtung der Auflagen

26.03.2020 - 16:16:32

Polizeidirektion Bad Segeberg / Haseldorfer Marsch - Polizei ...

Bad Segeberg - Das gute Wetter hat am vergangenen Wochenende viele Menschen dazu animiert, an die frische Luft zu gehen. Die Polizei hat hierbei insbesondere nahe der Elbe im Bereich Haseldorf und der Hetlinger Schanze zahlreiche Besucher festgestellt.

Beamte haben bei einzelnen Kontrollen Tagestouristen und auswärtige Feriengäste angetroffen. In diesem Zusammenhang haben die Polizisten denjenigen, die nicht aus Schleswig-Holstein kommen, die Weisung erteilt, das Land zu verlassen. Die Angetroffenen verhielten sich überwiegend einsichtig.

Auch am kommenden Wochenende wird die Polizei den mittlerweile verschärften Auflagen mit einer erhöhten Präsenz begegnen, um insbesondere Reisen aus touristischem Anlass zu unterbinden und Gruppenbildungen zu verhindern.

Das Infektionsschutzgesetz und die Allgemeinverfügung des Landes Schleswig-Holstein sieht Ahndungsmöglichkeiten zum Beispiel für Verstöße gegen Quarantäneanordnungen und Veranstaltungsverbote vor. Das betrifft auch unerlaubte touristische Aufenthalte und Ansammlungen von mehr als zwei Personen. Ausgenommen sind Angehörige des gleichen Hausstands.

Eine touristische Einreise aus anderen Bundesländern betrifft nicht nur Autofahrer, sondern auch Spaziergänger und Fahrradfahrer, die nach Schleswig-Holstein kommen!

Wir bitten auch Schleswig-Holsteiner, die möglicherweise entsprechende Ausflüge geplant haben, zu Hause zu bleiben!

Die Ansteckungsgefahr ist aus Gruppen heraus am größten. Die Polizei appelliert daher auch weiterhin an die Bürgerinnen und Bürger: Bitte beachten Sie unbedingt, auch draußen, auf den nötigen Sicherheitsabstand zu anderen Personen und verhalten Sie sich verantwortungsbewusst!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4557479 Polizeidirektion Bad Segeberg

@ presseportal.de