Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Handwerker Abzocke - ?ffentlichkeitsfahndung

15.09.2020 - 09:47:31

Kreispolizeibeh?rde Rhein-Sieg-Kreis / Handwerker Abzocke - ...

Neunkirchen-Seelscheid - Aufgrund eines verstopften Badewannenabflussrohres suchte im Juli dieses Jahres ein 39-j?hriger Hausbesitzer aus Neunkirchen-Seelscheid einen Sanit?rnotdienst. Im Internet fand er eine Firma und beauftragte sie telefonisch mit der Arbeit. Am Nachmittag erschienen zwei M?nner, erkl?rten den erteilten Auftrag ausf?hren zu wollen und begangen sofort mit der Demontage der Toilettensch?ssel, obwohl diese ganz offensichtlich nicht im Zusammenhang mit der Rohrblockade stand. Dem Auftraggeber kam diese Vorgehensweise merkw?rdig vor, zudem waren die beiden M?nner in einem privaten VW Touran angereist und trugen auch keine Arbeitsbekleidung. Er stellte die angeblichen Installateure zur Rede. Sie pr?sentierten ihm f?r ihre bereits erbrachte "Leistung" eine Rechnung von 1162 Euro, die eigentliche Arbeit war nicht erledigt worden. Der 39-J?hrige weigerte sich die v?llig ?berzogene Rechnung zu zahlen. Da wurden die beiden Tatverd?chtigen rabiat und bedrohten den Auftraggeber und seine Ehefrau massiv. Als der Neunkirchen-Seelscheider mit der Polizei drohte, fuhren die beiden M?nner in ihrem beigefarbenen VW mit GL-Kennzeichen davon.

Der Gesch?digte konnte ein Foto von den beiden "Handwerkern" machen. Die Polizei ermittelt gegen sie wegen des Verdachts der r?uberischen Erpressung.

Ein 22-j?higer Bergisch-Gladbacher konnte bereits als Tatverd?chtiger identifiziert werden. Aufgrund eines richterlichen Beschlusses wird nun das Bild seines mutma?lichen Mitt?ters zur Fahndung ver?ffentlicht.

Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Angaben zu seiner Identit?t, seinem Aufenthaltsort oder zu Kontaktpersonen machen? Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer 02241 541 3121.

Das Bild des Verd?chtigen finden Sie im Fahndungsportal der Polizei NRW unter: https://url.nrw/SU2020-42

Die Polizei r?t: Manchmal sind die ersten Suchtreffer im Internet oder im Branchenbuch nicht sonderlich seri?se Vermittlungsfirmen ohne regionalen Bezug. Suchen Sie sich eine ortsans?ssige, lokale Firma - am besten schon vor dem Notfall. (Bi)

R?ckfragen bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65853/4706609 Kreispolizeibeh?rde Rhein-Sieg-Kreis

@ presseportal.de