Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Handtaschenraub in Rostock-Evershagen

08.10.2019 - 03:31:19

Polizeipräsidium Rostock / Handtaschenraub in Rostock-Evershagen

Rostock - Am frühen Abend des 07.10.2019 wurde eine 80-jährige Frau durch zwei dunkel gekleidete Männer im Gertrud-Bäumer-Weg (Ortsteil Evershagen-Süd) überfallen. Durch die Tat kam die Frau ins Straucheln. Dies nutzten die Täter aus und entrissen der 80-jährigen die Handtasche. Die Frau stürzte nicht und blieb bei dem Angriff unverletzt. Die Täter konnten mit der Beute unerkannt fliehen. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos. Der entstandene Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen in dieser Sache wegen des Verdachts des Raubes aufgenommen.

Patrick Schubbert Dienstgruppenleiter Polizeirevier Rostock-Lichtenhagen

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Stefanie Busch Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de