Polizei, Kriminalität

Hamborn: Junge Männer rasen über die Autobahn

09.04.2018 - 16:07:14

Polizei Duisburg / Hamborn: Junge Männer rasen über die Autobahn

Duisburg - Drei junge Männer (21, 23, 24 Jahre) sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag (8. April, 01:35 Uhr) mit ihrer riskanten Fahrweise aufgefallen. Unterwegs in zwei schwarzen 3er BMWs und einem Mercedes hatten sie durch lautes Motorengeheul und quietschende Reifen auf sich aufmerksam gemacht, als sie über die L1/Duisburger Straße auf die A59 mit hoher Geschwindigkeit auffuhren. Die zivilen Beamten nahmen die Verfolgung auf. Auf der Autobahn beschleunigten die drei Fahrzeuge auf etwa 200 km/h. Vor dem Autobahnkreuz Duisburg musste der Mercedesfahrer verkehrsbedingt stark abbremsen, verlor die Kontrolle und scherte mit seinem Heck in die Lücke zwischen zwei auf dem rechten Streifen fahrende Autos aus, ohne dass es zu einem Unfall kam. Das Trio fuhr weiter auf die A 40 in Fahrtrichtung Essen. Die Beamten, inzwischen mit mehreren Wagen im Einsatz, hielten die drei Männer kurz nach der Abfahrt Mülheim-Styrum auf einem Parkplatz an der Augustastraße an. Sie verboten die Weiterfahrt, kassierten die Führerscheine ein und stellten zwei der drei Autos sicher. Die drei Raser müssen sich wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens verantworten.

OTS: Polizei Duisburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50510 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50510.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizeipräsidium Duisburg Telefon: 0203/2801045 Fax: 0203/2801049

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!