Polizei, Kriminalität

Hakenkreuz auf Jüdischen Friedhof in Boizenburg

12.09.2018 - 21:31:33

Polizeipräsidium Rostock / Hakenkreuz auf Jüdischen Friedhof in ...

Boizenburg -

In der gestrigen Nacht vom 11.09.2018 zum 12.09.2018 haben unbekannte Täter mehrere Eisenstäbe der Umfriedung der Gedenkstätte des Jüdischen Friedhofs in Boizenburg aufgebogen um auf das Gelände zu gelangen. Mit Sprühfarbe haben sie dann ein 30 cm mal 30 cm großes Hackenkreuz auf die Treppe des Haupteinganges gesprüht.

Die Polizei bitte die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat in der Nacht vom 11.09.2018 zum 12.09.2018 Personen gesehen, die sich in der Nähe des Friedhofes aufgehalten haben. Gibt es weitere sachdienliche Hinweise, die zum Ergreifen des oder der Täter führen können. Bitte wenden sie sich an das Polizeirevier Boizenburg unter der Telefonnummer 038847 6060. Hinweise nimmt natürlich auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Thomas Schmidt Polizeipräsidium Rostock

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke, Stefan Baudler Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de