Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Haftbefehl nach Raubüberfall

02.10.2019 - 10:11:36

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

Marburg-Biedenkopf - Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft Marburg und Polizei Marburg-Biedenkopf

Gladenbach

Ein 19-jähriger Mann aus dem Hinterland ist verdächtig, am Montag, 30. September, gegen 13.10 Uhr ein Geschäft in Gladenbach betreten, eine dort allein anwesende Angestellte mit ei-ner Waffe bedroht und Bargeld aus einer Kasse entnommen zu haben. Sodann soll er mit der Beute geflüchtet sein.

Aufgrund der sofort durch die Polizei eingeleiteten Fahndung konnten der mutmaßliche Täter sowie ein in seiner Begleitung befindlicher 14-jähriger Jugendlicher gegen 15 Uhr am Markt-platz in Gladenbach vorläufig festgenommen werden. Der 19-jährige hatte die Tatbeute bei sich. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der zuständige Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Marburg Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der beiden Beschuldigten. Im Zuge der Durchsuchungen konnten weitere Beweismittel, darunter eine Softair-Waffe, sichergestellt werden.

Der 19-jährige Beschuldigte wurde am Dienstag, dem 01. Oktober, dem zuständigen Haftrich-ter des Amtsgerichts Marburg vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Fluchtgefahr. Der Beschuldigte befindet sich nunmehr in Untersuchungshaft. Inwieweit der 14-jähirge Beschuldigte an der Tat beteiligt war, bedarf weiterer Ermittlungen. Er wurde nach den notwendigen polizeilichen Maßnahmen den Erziehungsberechtigten übergeben.

Weitere Auskünfte in dem Verfahren erteilt ausschließlich die Pressestelle der Staatsanwalt-schaft Marburg, Tel. 06421- 290222.

Timo Ide (Staatsanwalt und Pressesprecher)

Martin Ahlich (Pressesprecher der Polizei)

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

@ presseportal.de