Polizei, Kriminalität

Gutach-Siegelau: Schulmädchen angefahren

14.03.2019 - 15:16:28

Polizeipräsidium Freiburg / Gutach-Siegelau: Schulmädchen angefahren

Freiburg - Am Mittwoch befuhr eine 37-jährige Autofahrerin die Siegelauer Straße von Siegelau kommend in Richtung Gutach. An einer Bushaltestelle im Gegenverkehr stand ein Linienbus des Schülerverkehrs mit eingeschaltetem Warnblinklicht. Ein achtjähriges Mädchen verließ den Bus und wollte direkt hinter dem Bus die Straße überqueren. Hierbei wurde sie vom Auto erfasst und stürzte auf die Straße. Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei wurde das Mädchen glücklicherweise nicht allzu sehr verletzt. In diesem Zusammenhang möchte die Polizei darauf hinweisen, dass man an Haltestellen stehende Schulbusse mit eingeschaltetem Warnblinklicht genau aus dieser Gefahr heraus nicht in selber Richtung vorbeifahren darf. Der Gegenverkehr darf nur äußerst bremsbereit und in Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren. Die Unfallverursacherin muss mit einem Strafverfahren rechnen.

rb

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Hegertt Malko Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Tel.: 0761/882-1023 E-Mail: Hegertt.Malko@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Drei Menschen erschossen - Schüsse in Utrecht: War es doch ein Familiendrama?. Drei Menschen kommen ums Leben, neun werden verletzt, einige schwer. Der Verdächtige ist auf der Flucht. Die Menschen in Utrecht sollen ihre Häuser nicht verlassen. Plötzlich fallen in einer Straßenbahn in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 16:41) weiterlesen...

Schüsse in Straßenbahn - Stadt Utrecht: Menschen sollen Häuser nicht verlassen. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. Der Täter sei auf der Flucht. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 15:11) weiterlesen...

Stadt: Zu Hause bleiben - Medien: Ein Toter und drei Verletzte nach Angriff in Utrecht. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. Der Täter sei auf der Flucht. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 14:35) weiterlesen...

Medien sprechen von Todesopfer - Schüsse in Straßenbahn - Höchste Terrorwarnstufe in Utrecht. Mehrere Menschen werden verletzt. Laut Medien soll auch ein Mensch getötet worden sein. In der Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe. Es ist Montagmorgen, plötzlich fallen in Utrecht Schüsse. (Politik, 18.03.2019 - 14:23) weiterlesen...

Schießerei in Utrecht: Polizei prüft terroristischen Hintergrund Nach der Schießerei in der niederländischen Stadt Utrecht mit mehreren Verletzten prüft die Polizei einen terroristischen Hintergrund. (Polizeimeldungen, 18.03.2019 - 12:04) weiterlesen...

Spurensuche Polizisten suchen nach Spuren vor einem Motel in der Nähe der Masjid Al Noor-Moschee im neuseeländischen Christchurch. (Media, 16.03.2019 - 11:42) weiterlesen...