Polizei, Kriminalität

Greven, Saerbeck, Lienen, Münster, Telgte.

11.01.2019 - 16:26:52

Polizei Warendorf / Greven, Saerbeck, Lienen, Münster, Telgte. ...

Warendorf - Die Polizei konnte am Mittwoch, 09.01.2019, in Telgte zwei Männer festnehmen, die verdächtig sind, mehrere bewaffnete Raubüberfälle im Kreis Steinfurt begangen zu haben.

Die Beamten der Kreispolizeibehörde Steinfurt hatten nach einem Überfall auf einen Einkaufsmarkt in Greven am 28.12.2018 intensiv ermittelt. Relativ schnell ergab sich, insbesondere auch aufgrund sehr präziser und hilfreicher Zeugenaussagen, ein Tatverdacht gegen zwei Männer, die am Tatort mit einem roten Pkw aufgefallen waren. Das mutmaßliche Tatfahrzeug konnte von eingesetzten Polizeikräften am Mittwochnachmittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Telgte festgestellt werden.

Dabei wurde schnell klar, daß die beiden Tatverdächtigen beabsichtigten, auch auf diesen Supermarkt einen Raubüberfall zu begehen. Unmittelbar vor Tatausführung schlugen Kräfte der Polizei Münster und der Polizei Steinfurt zu, verhindern einen erneuten Überfall und nahmen die beiden Tatverdächtigen vor Ort fest. Neben Kleidungsstücken zur Maskierung, u.a. einer Maske mit Sehschlitzen, konnte bei den Verdächtigen eine Softairpistole sichergestellt werden.

Die Polizei Steinfurt geht zurzeit davon aus, dass die beiden Festgenommenen auch die Raubüberfälle auf die Supermärkte in Lienen am 04.01.2019 und in Saerbeck am 08.01.2019 begangen haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wurden der 17-jährige Grevener und der 27-jährige Münsteraner am Donnerstag, 10.01.2019, dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ daraufhin antragsgemäß Haftbefehle.

Weitere sachdienliche Hinweise zu den erwähnten Raubüberfällen nimmt die Polizei, Telefon 02571/9284455 jederzeit entgegen.

Medienanfragen nimmt die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Steinfurt, Telefon 02551/152200 entgegen.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

@ presseportal.de