Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Grefrath-Oedt: Hund beißt Frau - Besitzerin macht falsche Angaben

22.06.2020 - 13:06:27

Kreispolizeibehörde Viersen / Grefrath-Oedt: Hund beißt Frau - ...

Grefrath-Oedt - Die Kripo Kempen bittet um Hinweise auf Joggerin. Am Sonntag gegen 11.30 Uhr stand eine 72-jährige Frau aus Grefrath auf dem Gehweg der Mühlengasse und sammelte am Wegesrand Kräuter. Als eine Frau, mit zwei Hunden unterwegs, an ihr vorbeijoggte, biss einer der Hunde der 72-Jährigen ins Bein. Die Joggerin weigerte sich zunächst, ihre Personalien anzugeben. Dann gab sie der Grefratherin einen Namen und eine Mobiltelefonnummer und joggte weiter. Die 72-Jährige begab sich danach in ein Krankenhaus, wo die Bisswunde versorgt wurde. Als die Frau unter der angegebenen Mobilnummer später niemanden erreichte, wandte sich die Grefratherin an die Polizei. Schnell stellte sich heraus, dass die Mobiltelefonnummer nicht existiert. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise auf die Joggerin. Diese ist etwa 30 Jahre alt und hat lange, blonde Haare, die sie zu einem Zopf zusammengebunden hatte. Die beiden Hunde hätten die Größe eines Schäferhundes gehabt und waren angeleint. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Kempen über die Nummer 02162/377-0. /wg (532)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle Wolfgang Goertz Telefon: 02162/377-1192 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65857/4630459 Kreispolizeibehörde Viersen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...