Polizei, Kriminalität

(GP) Süßen - 104 Sachen bei erlaubten 50 / In nur zwei Stunden musste die Polizei am Montag in Süßen 16 Autofahrer beanstanden, die zu schnell unterwegs waren.

11.09.2019 - 16:01:30

Polizeipräsidium Ulm / Süßen - 104 Sachen bei erlaubten 50 ...

Ulm - Zwischen 10 und 12 Uhr kontrollierte die Polizei den Verkehr am Ortseingang Süßen aus Richtung Schlat. Erlaubt sind dort 50 km/h. Tatsächlich fuhren 16 mit über 70 Stundenkilometern. Die Fahrer müssen mit einem Bußgeld von mindestens 70 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Einen Autofahrer hat die Polizei sogar mit 104 Stundenkilometern gemessen. Ihn erwarten jetzt ein Bußgeld von 240 Euro, ein Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister.

Zu schnelles Fahren ist nach wie vor eine der Hauptursachen schwerer Unfälle. Deshalb geht die Polizei so konsequent dagegen vor. Sie will die Straßen für alle sicherer machen. Dass die Kontrollen nötig sind, zeige das Ergebnis in Süßen. Die Polizei wird ihre Kontrollen fortsetzen, kündigt sie an.

++++1704000

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de Rückfragen bitte an:

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de