Polizei, Kriminalität

(GP) Region - Noch Vier auf der Flucht / Die Verursacher von vier Unfällen im Kreis Göppingen sucht jetzt die Polizei.

18.08.2017 - 13:01:33

Polizeipräsidium Ulm / Region - Noch Vier auf der Flucht / ...

Ulm - Am Mittwoch rammte in Göppingen ein Unbekannter einen Mini. Der stand von 11.30 Uhr bis 15 Uhr in einem Parkhaus in der Bahnhofstraße. Trotz eines Schadens von rund 1.000 Euro fuhr der Verursacher weg.

Am Donnerstag wurde in Uhingen ein Mofa beschädigt. Das stand von 11 Uhr bis 16 Uhr in der Max-Planck-Straße. Jemand muss es gerammt und umgestoßen haben. Auch hier entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Dennoch flüchtete der Urheber des Schadens.

Ein VW hat am Donnerstag zwischen 13.20 Uhr und 13.50 Uhr ein Verkehrszeichen gerammt. Das stand an der Kreuzung der Gartenstraße mit der Schützenstraße in Göppingen. Hinterher stand es nicht mehr. Der Verursacher des Schadens von Hunderten Euro flüchtete. Doch deuten die Spuren am Unfallort darauf hin, dass der Unfall mit einem VW verursacht wurde.

Bereits am Montag rammte in Salach ein Unbekannter einen VW. Der stand ab 19 Uhr für eine Dreiviertelstunde auf einem Parkplatz in der Eislinger Straße. Zurück blieb der Schaden von rund 1.000 Euro, nicht aber der Verursacher.

Ermittelt ist dagegen der Verursacher eines Unfalls, der sich am Samstag auf der B10 bei Uhingen ereignete. Gegen 4 Uhr war ein Autofahrer in die Leitplanke gefahren und hatte sie beschädigt. Trotz des Schadens meldete er sich nicht. Doch fanden Zeugen das Kennzeichen des Verursachers. Denn das hatte er an der Unfallstelle verloren. Den 27-jährigen Fahrer des Smart erwartet jetzt eine Strafanzeige.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat. Wer mit seinem Auto einen Schaden verursacht, muss auf den Geschädigten warten. Oder die Polizei verständigen. Sonst drohen Freiheitsstrafe oder Geldstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist dagegen meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

++++++++++ 1570728 1569849 1571572 1572693 1568295

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!